Aktuelles

Übungsturnier in Bonn

Übungsturnier RoboCup Junior in Bonn

Generalprobe für den RoboCup Junior 2018

Am letzten Wochenende (28.02.2018) fand ein Übungsturnier für den RoboCup Junior im Deutschen Museum in Bonn statt. Das Übungsturnier wurde von den Schülerinnen und Schülern als Vorbereitung für das Qualifikationsturnier am 10.03.2018 in Berlin genutzt, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln. In Berlin können sich die Teams dann für die 18. Deutsche RoboCup Junior Meisterschaft in Magdeburg Ende April 2018 qualifizieren. Wer dort weiterkommt, kann an der RoboCup-Weltmeisterschaft teilnehmen.

Die vier Teams vom SFZ Osnabrück haben sich auf die Disziplin "Rescue" spezialisiert. In dieser Disziplin lösen Schülerinnen und Schüler realitätsbezogene Aufgabenstellungen im Bereich der Katastrophenhilfe und programmieren die helfenden Roboter entsprechend. Die Aufgabe: Der Roboter muss autonom ein Gebäude mit zwei Etagen erkunden, ein Katastrophenopfer finden, melden oder sicher in eine Evakuierungszone bringen. Dabei gilt es, verschiedene Hindernisse zu umfahren. Durch den Wettbewerb RoboCup Junior sollen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch an die Bereiche künstliche Intelligenz und autonome mobile Systeme herangeführt werden.

In der Liga „Rescue Secondary“ nahmen zwei Teams mit den Namen "SFZ-Robotic-Instructor" (Daniel Buhr, Sebastian Illi) und "SFZ-Chaos" (Ariane Balzer, Milena Suarez) teil.

In der Liga „Rescue Entry“ nahmen die jüngeren Schülerinnen und Schüler mit den Teams "SFZ-Noname" (Jannis Buddenberg, Can Igdebeli, Niklas Kniefert) und "SFZ-Robo mal drei hörner" (Emilia Feller, Kiyan Buß, Kai Dettmann) teil.

Die Teams hatten jeweils zwei Läufe in ihren Disziplinen zu absolvieren und mussten jeweils versuchen, so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Neben einigen reibungslosen Phasen gab es aber immer wieder Momente, in denen die Schülerinnen und Schüler mit unvorhersehbaren Problemen konfrontiert wurden. Zum Beispiel fuhr der Roboter nicht die Rampe hoch oder kleine Bodenwellen wurden zum Problem. Doch viele Schwierigkeiten konnten im 2. Lauf dank guter Teamarbeit behoben werden.

Die Teams erzielten die folgenden Platzierungen:

  • SFZ-NoName: 5. Platz in der Disziplin Rescue Line Entry
  • SFZ-Chaos: 4. Platz in der Disziplin Rescue Line
  • SFZ-Robotic Instructor: 3. Platz in der Disziplin Rescue Line
  • SFZ-Robo mal drei Hörner: 3. Platz in der Disziplin Rescue Line Entry

Als Fazit kann man also sagen, dass dieses Übungsturnier für unseren jungen und älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Osnabrück wieder einmal gut genutzt wurde, um weiterhin mit viel Spaß und Leidenschaft an ihren Robotern zu programmieren und konstruieren.  

Drucken E-Mail

Unsere Partner

  • friedel-und-giesela-bohnenkamp-stiftung.jpg
  • stiftung-sparkasse-osnabrck.png
  • egerland-stiftung.png
  • claas_stiftung.jpg
  • science-to-business.png
  • niedersaechsisches-ministerium-fuer-wissenschaft-und-kultur.png
  • herzog-maschinenfabrik.png
  • stolzenberg.jpg
  • weil.jpg
  • ihk_osnabrueck_emsland_grafschaft-bentheim.jpg
  • osnabrueck.jpg
  • stiftung-sparkassen-landkreis-osnabrck.png
  • OLEC-Energie.png
  • ZF.png
  • niedersaechsisches_kulturministerium.jpg
  • universitt_osnabrueck.png
  • vde_osnabrueck-emsland.jpg
  • claas.png
  • handwerskammer_osnabrueck_emsland.jpg
  • fuchs-stiftung.png
  • sparkasse_osnabrueck.jpg
  • stiftung-stahlwerk-georgsmarienhtte.png
  • solarlux.png
  • niedersaechisches_ministerium_wirtschaft_arbeit_verkeht.jpg
  • hochschule_osnabrueck.jpg
  • VDI.png
  • fip_energie_partner.png
  • vme-stiftung.jpg
  • bbs-brinkstrae.png
  • bimarkt.png
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok