Aktuelles

Abschlusspräsentation der 18. Herbstakademie

Schüler*innen für Forschung und Bildung begeistern:

18. Herbstakademie an der Hochschule und Universität Osnabrück

(Osnabrück, 6. Dezember 2019) Im Rahmen der jährlichen Herbstakademie beschäf­tigten sich wieder über 130 Schüler*innen der acht beteiligten Schulen aus Osnabrück und der Region für drei Tage mit wissenschaftlichen Themen. 

Die Jugendlichen präsentierten ihre Arbeitsergebnisse dieses Mal am 20. November in den Räumlichkeiten des Zentrums für Umweltkommunikation (DBU) in Osnabrück.

Abschlusspräsentation mit vielseitigen Themen

Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer gestalteten einen spannenden Tag mit kurzen Präsentationen der insgesamt zwölf Kurse aus den Bereichen Jura Steuer- und Verwaltungsrecht, Biologie, Industriedesign, Wirtschaft, Latein, Werkstofftechnik, Geschichte, Amerikanistik, Mathematik, Musik oder Systemwissenschaften. Das Besondere der Kurstage ist, dass die Schüler*innen die Hochschule und Universität während der Herbstferien von innen kennenlernen und einen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten erhalten. So konnte u. a. aus Themen wie „Musik aus dem Computer“, Geschichte 1919 - Lebenswege von Frauen nach Erlangen des Wahlrechts“, „Fesselnde Mathematik bis der Knoten platzt!“, „Die Steuererklärung auf dem Bierdeckel – ist es wirklich so einfach?“ oder „Sneakerdesign – Arbeitsprozesse eines Industriedesigners“ gewählt werden.

Den Präsentationstag eröffnete Eva-Maria Westermann, Bürgermeisterin der Stadt Osnabrück, Professor Alexander Schmehmann, Vizepräsident der Hochschule Osnabrück, Michael Prior, Geschäftsführer der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung, Frank Timmermann, Niedersächsische Landesschulbehörde sowie Reinhardt Fulge, Sprecher des Organisationsteams der Herbstakademie.

Bildung ist ein dynamischer Prozess

Tenor der Eröffnungsworte war, dass Wissen in unserer modernen Informationsgesellschaft ein dynamischer Prozess sei und junge Menschen somit gut auf die sich veränderte Zukunft mit ihren Herausforderungen vorbereitet werden sollten. Mit der Herbstakademie werde ein hervorragender Beitrag hierzu geleistet.

Die Kursleiter*innen, Lehrer*innen der beteiligten Schulen, die Lehrenden, Mitarbeiter*innen von Hochschule und Universität sowie Dozent*innen aus der Praxis würden die Jugendlichen mit großem persönlichen Einsatz dazu motivieren, gemeinsam im Team das Ziel der Aufgabenstellungen zu erreichen, selbst mit unkonventionellen Ideen und Lösungswegen. Mit den Kursangeboten, werde die Freude am forschenden Arbeiten, das Selbstbewusstsein, die sozialen Kompetenzen und kreative Fähigkeiten der jungen Menschen unterstützt. Hierfür, und für die Arbeit der Schüler*innen, sprachen die Gastredner ihre große Anerkennung und ihren Dank aus.

Dokumentation der Beiträge

Im Anschluss der Kurstage werden die Themen zusammengestellt und in einer über 60-seitigen ansprechend gestalteten Broschüre dokumentiert. „Dem Engagement des Schüler-Forschungs-Zentrums (SFZ) Osnabrück ist es zu verdanken, dass diese Broschüre jedes Jahr professionell und in sehr kurzer Zeit für die Kursteilnehmenden koordiniert und angefertigt wird“, so Reinhardt Fulge.

Partner und Förderer der Herbstakademie

Neben der intensiven Unterstützung durch Universität und Hochschule Osnabrück in Kooperation mit dem Schüler-Forschungs-Zentrum Osnabrück wird das Projekt in ganz besonderer Weise durch die Bohnenkamp-Stiftung und darüber hinaus die Sparkasse Osnabrück, die Stadt Osnabrück und den Landkreis Osnabrück gefördert.

Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, ein vielseitiges und spannendes Kursprogramm zusammenzustellen. Die Schülerinnen und Schüler der 18. Herbstakademie haben die Chance erkannt, dies zeigen ihre eindrucksvollen Aktivitäten und damit verbundenen Beiträge des Präsentationstages.

Text: Kerstin Weber M.A.

Auch die NOZ hat über die Herbstakademie in diesem Beitrag berichtet: https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1920435/osnabruecker-schueler-gestalten-in-der-hochschule-eigene-sneaker

Reinhardt Fulge, Sprecher des Organisationsteams, eröffnet den Präsentationstag der 18. Herbstakademie in den Räumlichkeiten der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt (DBU) Osnabrück (Foto: Kerstin Weber)

Drucken E-Mail

Unsere Partner

  • hochschule_osnabrueck.jpg
  • stiftung-sparkasse-osnabrck.png
  • amazonen-werke.jpg
  • claas_stiftung.jpg
  • herzog-maschinenfabrik_web.png
  • vde_osnabrueck-emsland.jpg
  • claas.png
  • schuko.jpg
  • egerland-stiftung.png
  • fip_energie_partner.png
  • LOGO_HOECKER_SOLO_200.jpg
  • stiftung-sparkassen-landkreis-osnabrck.png
  • KSG.png
  • VDI.png
  • vw-logo-neu.jpg
  • friedel-und-giesela-bohnenkamp-stiftung.jpg
  • landkreis_osnabrueck.jpg
  • weil.jpg
  • vme-stiftung.jpg
  • niedersaechisches_ministerium_wirtschaft_arbeit_verkeht.jpg
  • bbs-brinkstrae.png
  • osnabrueck.jpg
  • science-to-business.png
  • handwerskammer_osnabrueck_emsland.jpg
  • fuchs-stiftung.png
  • GMH_Georgsmarienhuette_2.jpg
  • solarlux.png
  • NZR.png
  • niedersaechsisches_kulturministerium.jpg
  • sparkasse_osnabrueck.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.